Tipps zum Training Ihres Hundes

Haustraining

Eines der größten Probleme, die jeder mit seinen Welpen hat, ist die Entscheidung, im Haus Töpfchen zu machen. Dies ist ein großes Problem in meinem. Wirklich, dieses Problem könnte jedes sein, vom kleinen Welpen bis zum ausgewachsenen Hund. Wir alle wissen, was für ein Albtraum das sein kann!

Jetzt passieren Unfälle und niemand kann diese kontrollieren. Wenn Ihr Hund seit einiger Zeit im Töpfchen trainiert wurde und einen Unfall hatte, ist dies keine große Sache, da dies von Zeit zu Zeit passiert. Sie können uns nicht sagen, dass sie nach draußen gehen müssen. Wenn Sie einen Hund haben, der schon seit einiger Zeit im Töpfchen trainiert ist und mehrere Unfälle hat, sollten Sie sich bei Ihrem Tierarzt erkundigen. Ich empfehle, sich bei Ihrem Tierarzt zu erkundigen, um sicherzustellen, dass kein zugrunde liegendes Problem vorliegt.

Trainiere weniger in einer Sitzung

Versuchen Sie nicht, in einer Sitzung zu viel zu behandeln. Das Festhalten an einer bestimmten Sache ist normalerweise sinnvoll, da Ihr Hund dann lernt, die Anweisungen ordnungsgemäß zu befolgen.

Das Mischen zu vieler Anweisungen kann Ihren Welpen oder Hund auch verwirren. Lassen Sie es zuerst in einem Befehl erfahren und springen Sie dann schrittweise zu den anderen Befehlen. Auf diese Weise können Sie Ihren Hund durch kurze und effektive Sitzungen besser auf Gehorsam trainieren.

Verringern Sie die Ablenkung

Die Aufmerksamkeit Ihres Hundes sollte auf ihrem Höhepunkt sein, wenn Sie ihm einen neuen Befehl erteilen. Wählen Sie also einen Ort, der ruhig und frei von jeglichen Ablenkungen ist. Dies wird Ihrem Hund helfen, genau auf Sie zu hören und entsprechend zu folgen.

Wenn Sie einen Ort mit mehreren Ablenkungen auswählen, kann er sich möglicherweise nicht richtig niederlassen. Ihr Hund muss beruhigt werden, bevor Sie sich entscheiden, etwas Neues zu unterrichten.

 

 

Beende es gut

Eine kurze Trainingseinheit sollte angemessen positiv beendet werden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund während dieser Sitzung versteht, ob er es gut gemacht hat oder nicht. Am Ende eine Belohnung zu geben, funktioniert oft gut.

Betrachten Sie diese 5 Hunderassen, die leichter Befehle und Tricks zu lehren sind.
Deutscher Schäferhund

Deutsche Schäferhunde sind als gehorsam, intelligent und mutig bekannt und gehören zu den beliebtesten Hunderassen der Welt. Sie gelten als fähige Arbeitshunde, weshalb es keine Überraschung ist, dass ihre Rasse regelmäßig in den Bereichen Drogenbekämpfung, Militär, Polizei, Schutzdienste und mehr eingesetzt wird. Aber auch Deutsche Schäferhunde sind hinter ihrem harten und stark aussehenden Äußeren liebenswerte und treue Begleiter.

Golden Retriever

Golden Retriever sind eine der freundlichsten Hunderassen da draußen. Sie sind nachweislich freundliche, zuverlässige und intelligente Hunde, die nicht nur doof sind! Sie sind ein ideales Haustier für Familien mit Kindern, da sie neben allem anderen auch liebevoll und loyal sind. Golden Retriever lieben es, ihren Besitzern zu gefallen, was das Trainieren erleichtert. Das ist der Grund, warum ihre Rasse oft als Diensthunde verwendet wird und in Krankenhäusern und Seniorenheimen beliebt ist.

Border Collie

Die wachsame und reaktionsschnelle Haltung eines Border Collies macht es einfach, ihn zu unterrichten. Sie sind sehr energisch und lieben es, Aufgaben zu erhalten und sie zu erledigen, um ihren Besitzern zu gefallen. Mit einem Border Collie haben Sie keine Probleme, Befehle und Tricks zu unterrichten, da diese funktionieren und als eine der am einfachsten zu trainierenden Hunderassen gelten.

Pudel

Der Standardpudel ist sehr trainierbar und instinktiv und mehr als nur ein süßes und kuscheliges Haustier. Einige sagen sogar, dass sie die intelligenteste aller Hunderassen sein könnten. Pudel sind nicht nur schlau, sondern lieben es auch, für ihre Besitzer zu arbeiten. Bei dieser Kombination ist es kein Wunder, warum so viele ihrer Rassen auf Hundeausstellungen zu sehen sind.

Labrador Retriever

Labrador Retriever werden auch oft als Servicetier eingesetzt und sind nicht nur agil und intelligent, sondern auch sanft, vertrauensvoll und sogar temperamentvoll. Fügen Sie das zu ihrer Bereitschaft hinzu, zu gefallen, und Sie werden in kürzester Zeit ein gut ausgebildetes Haustier haben!

Betrachten Sie diese 5 Hunderassen, die leicht zu trainieren sind, wenn Sie ein Haustier kaufen oder adoptieren möchten!

Tipps zum Training Ihrer Welpen

Eines der größten Probleme, die jeder mit seinen Welpen hat, ist die Entscheidung, im Haus Töpfchen zu machen. Dies ist ein großes Problem in meinem. Wirklich, dieses Problem könnte jedes sein, vom kleinen Welpen bis zum ausgewachsenen Hund. Wir alle wissen, was für ein Albtraum das sein kann!

Jetzt passieren Unfälle und niemand kann diese kontrollieren. Wenn Ihr Hund seit einiger Zeit im Töpfchen trainiert wurde und einen Unfall hatte, ist dies keine große Sache, da dies von Zeit zu Zeit passiert. Sie können uns nicht sagen, dass sie nach draußen gehen müssen. Wenn Sie einen Hund haben, der schon seit einiger Zeit im Töpfchen trainiert ist und mehrere Unfälle hat, sollten Sie sich bei Ihrem Tierarzt erkundigen. Ich empfehle, sich bei Ihrem Tierarzt zu erkundigen, um sicherzustellen, dass kein zugrunde liegendes Problem vorliegt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie dieses Problem beheben können.

Mein Lieblingsweg, um dieses Problem zu lösen, ist Lob und Leckereien. Wann immer Sie einen Hund haben, der sehr oft im Haus töpfchen, wann immer sie draußen töpfchen, belohnen sie sie. Eine positive Verstärkung ist entscheidend, damit Ihr Hund lernen kann, nicht ins Haus zu gehen. Tatsächlich ist eine positive Verstärkung entscheidend, wenn Sie Ihren Hund so gut wie alles trainieren.

 

 

Eine andere Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, ist die Missbilligung. Nun gibt es einen richtigen Weg, dies zu tun. Inzwischen sollte Ihr Hund wissen, was „schlechter Hund“ bedeutet. Wenn sie es nicht tun, wenn sie etwas falsch machen, wie z. B. Töpfchen im Haus, sagen Sie „böser Hund“ und bringen Sie sie dann nach draußen, um das Töpfchen zu beenden. Lassen Sie das Chaos dort, wo es ist, oder lassen Sie es von jemand anderem erledigen, während Sie den Hund herausnehmen. Wenn Sie den Hund nach draußen bringen, stellen Sie sicher, dass er töpfchen, und belohnen Sie ihn natürlich nicht mit einem Leckerbissen, sondern mit positiver Verstärkung und Lob. Dies wird ihnen helfen zu erkennen, dass es richtig war, drinnen Töpfchen zu machen, was nicht gut ist, aber draußen Töpfchen zu machen.

Das Hundetraining kann am Anfang ein schwieriger Prozess sein, insbesondere bei jungen Welpen, die wenig Selbstbeherrschung haben. Sie werden nicht mit Sinnen geboren, die ihnen sagen, wo und wo sie ihre Geschäfte nicht machen sollen, aber trotzdem haben Hunde eine bemerkenswerte Fähigkeit, menschliche Emotionen zu lesen, mehr als jedes andere Tier. Einige Untersuchungen legen sogar nahe, dass sie menschliche Gesichtsausdrücke lesen können. Nachfolgend finden Sie unsere beiden Hundetrainingstipps für das Eintopfen von Welpen.

Sei übermäßig hart und übermäßig liebevoll

Wenn Sie Ihren Welpen das nächste Mal spazieren gehen und er an einem geeigneten Ort kackt (es kann fraglich sein, was das für Sie bedeuten könnte), loben Sie ihn so viel wie möglich und bringen Sie ihn in eine wirklich gute Stimmung. Stellen Sie dazu sicher, dass Sie in einem wirklich positiven Ton sprechen und ihnen viel körperlichen Kontakt geben. Aber denken Sie auch daran, das Gegenteil zu tun, wenn sie / er im Haus kackt. Seien Sie zum Beispiel nicht sanft zu ihnen, lassen Sie sie wissen, dass das, was sie getan haben, falsch ist. Was wir damit meinen, ist nicht zu schreien oder missbräuchlich zu sein, sondern mit Ihrem Tonfall und Ihren körperlichen Ausdrücken zu zeigen, dass Sie mit dem, was sie getan haben, nicht zufrieden sind. Bitte beachten Sie, dass Ihr Welpe irgendwann merkt, dass das, was er getan hat, falsch ist, und sich vor Ihnen versteckt. Sie müssen sich jedoch an den Plan halten und sicherstellen, dass er informiert wurde. Sie können Ihren Welpen sogar mit dem „Tatort“ sprechen und ihn dort informieren, damit er definitiv weiß, was er falsch gemacht hat.

Gelerntes Verhalten

Eine andere häufig verwendete Technik besteht darin, Ihren Welpen dazu zu bringen, mit einem bestimmten Teil des Raums auf den Boden zu kacken. Zum Beispiel legen Sie ein Zeitungsblatt in die Ecke des Raums und jedes Mal, wenn Ihr Welpe auf dem Boden liegt, heben Sie es auf und legen es auf das Blatt. Irgendwann wird der Welpe beginnen, das Laken mit der Notwendigkeit zu verbinden, auf die Toilette zu gehen, und wird dorthin gehen, anstatt wo immer sie sich zu diesem Zeitpunkt befinden.

Finden Sie zuverlässige Tipps und Lösungen für Hunde

Warum passiert dies? (Handhabung)

Alles wegen der Hegemonie. Geben Sie mir einen Moment Zeit, um diese Ansicht zu erklären. Hunde packten Tiere: Das heißt, sie sind an eine gut organisierte Umgebung gewöhnt. In einer Gruppe von Hunden wird jedes Tier in die Positions- und Krafthierarchie (oder „Domäne“) für jedes andere Tier eingeteilt. Jedes Tier erkennt andere Tiere, was bedeutet, dass es unter allen Bedingungen reagieren kann. (entweder um sich zurückzuziehen, um das Problem zu lösen, ob man trainiert, um im Garten eines anderen zu üben usw.). Für Ihren Hund unterscheidet sich das familiäre Umfeld nicht von der Vorbereitung eines Hunderucksacks.

Der Hund bewertete jedes Mitglied des Hauses und hat sein eigenes Gefühl dafür, wo er sich in diesem Zustand befindet. Hier bekommen Sie Aufmerksamkeit. Der Hund sieht sich als der erste im Totem Social anderer Haushaltsmitglieder, Sie werden nervös. Wenn Sie ein übertriebenes Gefühl für Ihre Wichtigkeit haben, werden Sie in einem nachlässigen Ton handeln.

Dies erhöht nur das Gefühl der Panik beim Hund. Es verstärkt den Einfluss beim Waschen von etwas, das um jeden Preis vermieden werden sollte. Verteidige dich gegen ihn mit Zähnen und Haaren am Ende. Kann ich darauf „trainieren“, um Strenge und Stabilität zu genießen? Mit einem Wort: Ja. Viel einfacher, schon in jungen Jahren anzufangen. Mit viel Gruff behandeln und ihn mit dem Berühren und Reiben vertraut machen. Junge Hunde werden gerne behandelt. Nur ältere Menschen, die im Laufe ihres Lebens wenig körperlichen Kontakt hatten, entdecken manchmal, dass körperliche Zuneigung schwer zu akzeptieren ist.

Übe, deine Beine anzuheben und sie mit einer Schere zu berühren. Übe, sie in die Badewanne zu bringen (oder draußen unter dem Wasserhahn – was auch immer dir dient. Aber lauwarmes Wasser macht dem Hund mehr Spaß als ein eisiger Bach!). Erhöhen Sie den Genuss manchmal mit viel Lob und einem kleinen Geschenk.

 

Für einen älteren Hund, der viele unangenehme Fahr- / Pflegeerfahrungen hat, wird es schwieriger. Sie müssen den Schaden, der durch diese schrecklichen Erfahrungen verursacht wurde, früher rückgängig machen. Was Sie tun können, indem Sie die Dinge langsam angehen und sich darauf konzentrieren, Ihren Hund ruhig zu halten. In dem Moment, in dem Sie Anzeichen von Stress zeigen, hören Sie auf und lassen Sie sich entspannen. Versuchen Sie, alles in ein Spiel zu verwandeln: Geben Sie ihm viele Komplimente, Knospen und Desserts. Nimm die Dinge langsam. Drücken Sie nicht zu viel: Wenn Sie gestresst sind, hören Sie auf.

Ein ideales Umfeld für sie, um gute soziale Fähigkeiten zu erlernen. Viele unbekannte Hunde (die ihnen den Umgang mit exotischen Hunden beibringen). Unbekannte Menschen (die ihnen beibringen, dass neue Gesichter nichts sind). Angst und die Umwelt sicher und kontrolliert (mindestens ein zertifizierter Trainer hält die Dinge außer Kontrolle).

Die Sozialisation endet jedoch nicht nur mit Vorschulwelpen. Eine kontinuierliche Anstrengung während des gesamten Lebens Ihres Welpen und Hundes: Es muss viele neue Orte und Umgebungen einnehmen. Denken Sie daran, es nicht zu überwältigen: Beginnen Sie und erhöhen Sie Ihre Toleranz.

Aggression gegenüber Familienmitgliedern – Haben zwei häufige Ursachen, die einen Hund gegenüber seinen menschlichen Familienmitgliedern aggressiv machen:

-Er versucht, etwas zu verteidigen, von dem er glaubt, dass es auf seine wahrgenommene Bedrohung (Sie) zurückzuführen ist. Dies wird als Eigentumsschutz bezeichnet. Obwohl es harmlos sein mag, gibt es hier mehr zu tun, als Ihr Hund versucht, sein Krocket für sich zu behalten.

-Sie fühlen sich mit der Behandlung / dem Management, das Sie von sich selbst oder von anderen Familienmitgliedern erhalten, nicht wohl.

Was ist Eigentumsschutz?

Eigentumsschutz ist bei Hunden üblich. Der Begriff bezieht sich auf übermäßiges Atemverhalten im Namen Ihres Hundes. Zum Beispiel haben Sie mit ihm verloren, wenn Sie sich ihm nähern, wenn er isst. Oder geben Sie ihm ein „Auge“ (einen geraden Blick mit festen Augen), wenn er seine Hand erreicht, um ein Spielzeug zu nehmen.

Hunde genießen von Zeit zu Zeit ihre Natur. Manchmal waren sie in unvorstellbaren Gegenständen untergebracht: Müll, der nicht essen kann, Papier- oder Stoffstücke, alte Strümpfe. Der Schutz von Eigentum wird jedoch häufig zu einem Problem gegenüber Gegenständen von echtem Wert und ist sehr verständlich: Lebensmittel und Spielzeug.

Dog Walking Etikette

Es gibt keinen Leitfaden oder spezifische Regeln, wie Sie mit Ihrem Hund spazieren gehen sollten. Aber ähnlich wie Sie sich in einer öffentlichen Umgebung verhalten sollten, gibt es eine Hundeetikette. Hier sind einige Dinge, die Sie tun sollten und / oder nicht tun sollten, während Sie Ihren Begleiter mitnehmen.

Kontrolliere dein Haustier.
Es gibt verschiedene Kontrollstufen, die Sie an Ihrem Haustier ausüben können. Während des Gehens sollten Sie Ihren Hund nicht auf zufällige Personen zugehen lassen, es sei denn, sie sagen, dass dies in Ordnung ist. Einige Menschen sind allergisch und andere haben Angst vor Hunden. Die Kontrolle Ihres Hundes bedeutet auch, dass er nicht auf andere Hunde zugeht. Einige Hunde tolerieren keine fremden Hunde oder haben nur Angst und Andeutungen, was zu aggressivem Verhalten führen kann. Um zu vermeiden, dass Sie die Kontrolle über Ihr Hündchen verlieren, halten Sie es an der kurzen Leine, insbesondere in überfüllten Umgebungen. Eine längere Leine kann für abgelegenere Wandergebiete wie Wanderwege oder Parks verwendet werden. Halten Sie Ihren Hund immer an der Leine, es sei denn im Park oder in einem eingezäunten Bereich. Man weiß nie, was oder wer hinter dem nächsten Busch hervorkommt. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme. Verhindern Sie, dass Ihr Hund zu viel bellt. Es ist ein- oder zweimal relativ in Ordnung, aber ständiges Bellen ist ein Lärmbelästigung für die Nachbarschaft.

Berufserfahrung und Beratung
Ihr Hund hat also nicht nur die richtige Menge an Stimulation während der Woche, sondern wird auch von einem Fachmann behandelt. Das ist ein beruhigender Gedanke für Sie als Eigentümer. Professionelle Hundewanderer wissen, was sie tun. Sie werden den Weg so gestalten, dass er den körperlichen Bedürfnissen und natürlich den Fähigkeiten Ihres besten Freundes entspricht. Wenn Ihr Hundewanderer eine Beziehung zu Ihrem Hündchen aufbaut, kann er Ihnen Anleitungen geben, wie Sie das Leben Ihres Hundes zu Hause angenehmer gestalten können. Hundewanderer sind eine wandelnde, einfallsreiche Datenbank über Hunde! Darüber hinaus kann der Hundewanderer durch Analyse des Verhaltens Ihres Hundes das Training so ändern, dass es am besten zu Ihrem Hund passt. Die Aktivitäten für Ihr Hündchen variieren von Gehen, Gehen in den Park, um mit anderen Hunden in Kontakt zu treten, und manchmal sogar Schwimmen. Ihr Hund wird auch sozialer sein, da er oder sie von einer anderen Person außerhalb der Familie behandelt wird.

 

 

Zeit weg von Ihrem Hund
Du liebst deinen Hund und wir verstehen das. Aber genau wie wenn Sie sich darüber freuen, dass die Sommerpause vorbei ist und die Kinder wieder zur Schule gehen, werden Sie glücklich, wenn Sie ein paar Stunden für sich haben können, ohne dass der Hund ständig mit Ihnen spielen möchte. Wenn Sie einen Hundewanderer mieten, können Sie in Ihrem Haus etwas Ruhe finden. Dies ist wichtig zu berücksichtigen, wenn Sie einen jüngeren und / oder energischeren Hund haben. Wenn Sie mehrere Hundefreunde in Ihrem Haus haben, können Ihre anderen Hündchen durch das Herausnehmen eines aus dem Rudel auch etwas Ruhe finden.

Der nächste Schritt, um mühelos laufen zu lernen, ist die Entwicklung eines positiven Belohnungssystems, um das Verhalten Ihres Hundes zu fördern. Wenn sie beispielsweise richtig auf die Ferse reagieren, sollten Sie eine Belohnung zur Hand haben, um sie zu belohnen. Zu Beginn sollten Sie dies jedes Mal tun, indem Sie sie allmählich ablehnen, damit sie lernen, zuzuhören, ob ein Leckerbissen wartet oder nicht. Belohnen Sie sie nicht nur für das Befolgen expliziter Befehle für Sie, sondern auch für andere Verhaltensweisen, die ihnen zugute kommen. Zum Beispiel, wenn Ihr Hund Straßen oder Verkehr nachgibt, ohne dass Sie es ihm sagen müssen, sollten Sie dies unbedingt belohnen. Vielleicht möchten Sie sie sogar ein wenig mehr für diese Sicherheitsgewohnheiten belohnen. Auf diese Weise wird Ihr Hund in einer Situation, in der er sich von Ihnen entfernt, darauf trainiert, Autos mit oder ohne Sie zu meiden. Ein positives Belohnungssystem stärkt die liebevolle Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund gegenüber einem Besitzer und Eigentümer.

Denken Sie zum Schluss daran, zu üben, zu üben, zu üben. Ich werde Sie nicht mit Klischeesprüchen langweilen, aber wir alle wissen, wie wichtig Übung ist, wenn Sie etwas perfektionieren wollen. Das gleiche Konzept gilt für Ihren Hund. Am Anfang werden sie versuchen, ihr eigenes Ding weiter zu machen, auch mit dem Belohnungssystem. Aber denken Sie darüber nach, wenn Sie den ganzen Tag an einem Ort gefangen wären und endlich etwas entdecken müssten, würden Sie auch verrückt werden! Wenn Sie jeden Tag mit Ihrem Hund spazieren gehen, werden Sie für diese Freiheit desensibilisiert, und sie werden lernen, dass dort dieselben Regeln von zu Hause aus gelten. Sobald das Belohnungssystem aktiviert ist, verwenden Sie es immer wieder. Selbst wenn es jeden halben Block oder so ist, dass sie mit dir gingen, anstatt dich zu ziehen. Wie gesagt, Sie können sie mit der Zeit entwöhnen, sobald sie es verstanden haben, und Sie werden leicht erkennen können, wann diese Zeit kommt.

Insgesamt ist dies definitiv ein Prozess. Und ich möchte dich nicht anlügen und dir sagen, dass es einfach sein wird. Aber wenn Sie es aushalten, werden Sie auf jeden Fall froh sein, dass Sie es getan haben. Es gibt nichts Schöneres als einen gut ausgebildeten Hund laufen zu lassen. Wenn Sie und Ihr Haustier sich wirklich synchronisieren, können Sie sie sogar ohne Leine laufen. Aber das ist eine Lektion für einen anderen Tag. Egal, ob Sie mit dem Hund für andere spazieren gehen oder einfach mit Ihrem eigenen Hund durch die Nachbarschaft oder den Park spazieren gehen, gehen Sie raus und üben Sie Ihre neuen Fähigkeiten!

Körperliche Aktivitäten für Hunde

Das Gehen Ihres Hundes am Strand in diesem Sommer bietet unabhängig vom Alter Ihres Hundes mehrere psychosoziale Vorteile für seine Entwicklung. Der Strand ist ein beliebter Ort, um Ihren Fuzzy-Kumpel bei schönem Wetter zu spazieren. Oft mit vielen Sehenswürdigkeiten, Geräuschen und Gerüchen bevölkert, erlebt Ihr Hund eine neue, sich ständig verändernde Umgebung. Beschäftigte, aktive soziale Umgebungen variieren die routinemäßige Vorhersehbarkeit und machen ihr Leben aufregend! Die Sand- und Wasserexploration bietet so viel Neuronenentwicklung (Gehirnzellen). Die Erkundung bietet Ihrem Hund die Möglichkeit, verschiedene Texturen und Empfindungen zu erleben und Neuronen zu stimulieren, die er möglicherweise nicht täglich erregt. Hunde lieben es, etwas über ihre Umgebung zu lernen! Das gemeinsame Erkunden neuer Umgebungen ist für Ihren Hund aufregend und verhindert auch territoriale Aggressionen, die sich mit strengen Routinen bilden können.

Ein Spaziergang mit Ihrem Fuzzy-Kumpel im Park bietet mehr Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Gerüche als zu jeder anderen Zeit, wenn das Wetter schön ist. Objekte wie Parkbänke können für ungezwungenes Beweglichkeitsspiel verwendet werden, wodurch das natürliche Interesse Ihres Hundes an „Arbeit“ geweckt wird und Sie beeindruckt werden. Sozialisation in aktiven Umgebungen fördert die soziale Entwicklung Ihres Hundes und ermöglicht es ihm, besser mit schnelllebigen, sich ständig ändernden Umgebungen umzugehen.

Gehen Sie mit dem Hund – Anstatt mit Ihrem Hund spazieren zu gehen, lassen Sie sich von Ihrem Hund begleiten. Geh wohin dein Hund geht. Es kann auch für Sie eine großartige Übung sein. Sie können auch Läufe machen, was sowohl Ihre Ausdauer als auch die Ausdauer des Hundes erhöhen kann.

Tracking-Hinweise – Nicht alle Hunde sind Tracking-Rassen, aber fast jeder Hund kann am Tracking-Sport teilnehmen, einem Wettbewerbsereignis für Hunde und Hundeführer. Stunden vor dem Wettkampf wird ein Duftpfad angelegt. Dem Hund bleiben zahlreiche Hinweise, denen er folgen kann, und am Ende der Pfade wird eine Belohnung angebracht.

Mit anderen Hunden spielen – Die beste Form der Aktivität ist die, bei der Hunde ihren Körper auf natürliche Weise bewegen können. Das Spielen mit Mithunden kann einer von ihnen sein. Sie werden nicht nur trainieren, sondern auch die Zeit genießen.

Unterrichten von lustigen Verhaltensweisen – Mentale Übungen sind immer die besten. Sie können Ihrem Hund Übungen wie High-Fiving oder Verbeugung beibringen oder von Hand befehlen. Nachdem Gehorsamskommandos gelehrt wurden, fallen kognitive Herausforderungen tendenziell ab.

Tanzen mit Ihrem Hund – Eine Tanzroutine kann Sie und Ihren Hund wirklich aufmuntern. Dies kann Sie und Ihren Hund mit Energie versorgen, wenn Sie beide zu Ihren Lieblingsliedern tanzen.

 

 

Beweglichkeit in Innenräumen – Sie können in Ihrem Haus einen provisorischen Beweglichkeitskurs mit Stühlen und Besenstangen (Sprüngen), einer Matte (für eine provisorische Pausentabelle), Kegeln oder Kisten (Webstangen) und Decken über dem Raum zwischen den Häusern einrichten Couch und der Couchtisch (Tunnel). Oder Sie können ein Indoor-Agility-Set kaufen. In jedem Fall ist es sehr nützlich.

Verstecken – Sie können viel Spaß beim Verstecken mit Ihrem Hund haben. Setzen Sie Ihren Hund in Aufenthalt, bis Sie sich verstecken können, und rufen Sie ihn dann an, um Sie zu finden. Es kann auch die geistigen Fähigkeiten des Hundes verbessern.

Treppen – Eine der effektivsten Übungen für Ihren Hund in Innenräumen. Lassen Sie es die Treppe hoch und runter gehen, um diese zusätzlichen Kalorien zu verbrennen.

Was ist, er achtet nicht auf dich, wenn er mit dem Spielzeug spielt.

Für den Fall, dass er das zerstörerische Verhalten nicht aufhält, wenn Sie eh sagen! oder hey! Sie können versuchen, in die Hände zu klatschen, um seinen Fokus auf Sie zu richten. Das Wichtigste dabei ist nicht, Ihren Hund zu bestrafen, sondern ihn vom aggressiven Verhalten abzuhalten. Tun Sie dies nicht, wenn Ihr Hund beim Kauen sehr angespannt aussieht. Dies bedeutet, dass Ihr Haustier sehr strenge Schutzprobleme hat. Falls das Klatschen nicht funktioniert, sprühen Sie ihn schnell mit einer Sprühflasche mit Wasser ein.

Was tun, wenn das Spielzeug neu ist?

Lass deinen Hund nicht alleine, wenn du ihm ein neues Spielzeug besorgst. Sie müssen sicher sein, dass er verstanden hat, dass ein neues Spielzeug nicht etwas ist, das er einfach zerstören kann. Möglicherweise haben Sie die Erfahrung gemacht, dass er die Lektion für alte Spielzeuge lernt, aber nicht für neue. Wenden Sie die Technik daher auch für neue Spielzeuge an, bis Sie feststellen, dass er auch gut mit den neuen spielt. Nachdem Sie den Fortschritt bemerkt haben, lassen Sie ihn für kurze Zeit mit den stärksten Spielsachen allein. Was passieren wird, ist, dass Sie ihn beschäftigen und verhindern, dass er ängstlich wird. Nach einiger Zeit werden Sie feststellen, dass Ihr Hund mit diesen starken Spielzeugen gut spielt. Sie können ihm also andere Arten von Spielzeugen geben, mit denen er möglicherweise gerne spielt. Denken Sie daran, die Technik jedes Mal anzuwenden, wenn Sie ihm eine neue bringen, unabhängig davon, ob es sich um eine starke oder eine normale handelt.

Tipps zum Welpentraining

Ein Welpe kann dazu neigen, zu jammern, zu bellen und sich insbesondere im Haus herumzukauen, während er die Welt um sich herum erkundet und lernen möchte, was gut schmeckt und was nicht.

Das Jammern, Bellen und Kauen wird passieren. Mach keinen Fehler.

Indem Sie Ihren Welpen von Anfang an richtig trainieren, können Sie positive Maßnahmen ergreifen, um das Jammern, Bellen und Kauen weitgehend zu unterbinden.

Denken Sie daran, dass jeder Welpe anders ist und sich unterschiedlich schnell richtig und falsch lehnt. Geduld ist der Schlüssel zu der Zeit und Mühe, die Sie investieren, um diese unzerbrechliche Verbindung zwischen Welpe und Besitzer aufzubauen.

Das Bellen und Jammern ist ganz normal. So kommunizieren Hunde. Wenn das Bellen und Jammern jedoch regelmäßig und länger wird, kann es schnell zu einem Problem werden und es ist schwierig, etwas dagegen zu tun. Bauen Sie also die Routineschritte Ihres Welpentrainings ein, um unnötiges Bellen und Jammern zu vermeiden.

Beste Auswahl für Kauspielzeug:

Nylonseilspielzeug
Weiche Gummiknochen
Aromatisierte Kaustangen
Hartplastik-Kau- „Ringe“
Einige Do’s und Don’ts
Tun:

Bieten Sie Ihrem Welpen eine Vielzahl von Kauspielzeugen an und lassen Sie ihn die auswählen, die er bevorzugt.
Überwachen Sie sie in den ersten Wochen so oft wie möglich, um sie darin zu schulen, Ihre Sachen nicht zu kauen. Welpen kauen auch aus Langeweile oder Angst, also versuchen Sie, sie zu beschäftigen, wann immer dies möglich ist
Loben Sie sie, wenn sie mit ihren Spielsachen spielen oder daran kauen
Halten Sie die Stromkabel ausgesteckt und verstauen Sie sie

 

 

Nicht:
Wählen Sie Spielzeug, das Kinderspielzeug ähnelt, besonders wenn Sie Kinder im Haus haben.
Geben Sie ihnen jede Art von Rohleder, weil sie Hunde ersticken oder eine Verstopfung im Darm verursachen können.
Diese Kauphase sollte nach ungefähr acht Monaten enden. Wenn Sie einen älteren Hund haben, der kaut, gehen Sie einfach wie oben beschrieben vor. Sie können ihren Spielbereich vergrößern, wenn sie mehr Vertrauen gewinnen, aber Dinge wie Schuhe und persönliche Gegenstände vom Boden fernhalten.

Sie benötigen (offensichtlich) ein gutes Halsband und eine gute Leine. Verschiedene Hunderassen können hier besondere Bedürfnisse haben (Windhunde benötigen beispielsweise einen bestimmten Halsbandstil, um ihren Hals zu stützen). Ich schlage vor, dass Sie sich von Ihrer örtlichen Tierhandlung beraten lassen, um das beste Halsband und die beste Leine für Ihren Welpen zu finden.

Wenn Sie sich beispielsweise für eine Angelegenheit im Stil eines Körpergeschirrs entscheiden, ziehen Sie sie dem Welpen an und lassen Sie ihn im Haus herumlaufen, um sich daran zu gewöhnen, sie zu tragen, bevor Sie sich nach draußen wagen.

Dann ist es Zeit, Welpen darin zu trainieren, wie man schön an Ihrer Seite läuft. Fangen Sie klein an. Ich schlage vor, zunächst in den Garten oder in den Garten zu gehen. Geben Sie dem Welpen ein wenig Spielraum an der Leine, aber nicht zu viel. Wenn sie anfangen zu ziehen und sich umschauen wollen, ändern Sie schnell die Richtung und ziehen Sie sanft an der Leine, um den Welpen wieder an Ihre Seite zu bringen. Geben Sie ihnen dann etwas Spiel an der Leine zurück.

Wiederholen Sie dies jedes Mal, wenn der Welpe anfängt zu ziehen oder erkunden möchte. Die Idee hier ist, dass Sie die Kontrolle haben und nicht der Laune Ihres Welpen folgen müssen, um irgendwohin zu gehen, wo es Ihnen gefällt. Wenn Sie dem Welpen erlauben, dies zu tun, ermutigen Sie es, und es wird schlimmer.

Durch einfache Korrektur bringen Sie dem Welpen bei, wie man ruhig an Ihrer Seite geht. Ein viel besser benommener und leichter zu handhabender Hund, wenn Sie auf „Walkies“ sind.

Konsistenz ist der Schlüssel zum Welpentraining, um das „richtige“ Verhalten zu vermitteln. Ein gut ausgebildeter, gut erzogener Welpe entwickelt sich zu einem gut ausgebildeten, gut erzogenen erwachsenen Hund, der Ihnen als Besitzer und Ihren Trainingsfähigkeiten zu verdanken ist.

Ist ein Chihuahua das Richtige für Sie und Ihre Familie?

Sind Chihuahua hoch aufgereiht?

Ja, Chihuahua bellen, rennen herum und springen auf, wenn sie aufgeregt sind. Sie verhalten sich auch gegenüber Fremden so, weil sie nervös sind oder sich territorial fühlen, je nach Temperament des Hundes. Um dieses Verhalten im Laufe der Zeit zu verbessern, ist eine konsequente Schulung erforderlich.

Soll ich einen männlichen oder weiblichen Chihuahua bekommen?

Konzentrieren Sie sich mehr auf die Persönlichkeit des Hundes als auf das Geschlecht. Sie möchten einen Hund, der ein Leben lang mit Ihnen kompatibel ist.

In jedem Fall werden Sie den Hund wahrscheinlich kastrieren oder kastrieren. Wenn Sie kein professioneller Züchter sind, sollten Sie Ihren Hund kastrieren oder kastrieren.

Bei einer kastrierten Hündin tritt keine Menstruation oder „Estrus“ mehr auf, da die Gebärmutter und die Eierstöcke entfernt wurden.

Bei einem kastrierten Mann wurden die Hoden entfernt, sodass er kein Sperma mehr zur Fortpflanzung erzeugen kann. Obwohl dies Kallus klingen mag, ist es notwendig, die Kontrolle der Tierpopulation zu unterstützen. Und bietet auch viele indirekte Gesundheits- und Verhaltensvorteile für den Hund.

Gesundheitliche Vorteile beim Kastrieren oder Kastrieren Ihrer Chihuahua:
Kastrierte Hündinnen bekommen keine schmerzhafte und möglicherweise lebensbedrohliche Uterusinfektion, genannt Pyometra.

Kastrierte Frauen haben auch ein signifikant geringeres Risiko, Brusttumoren zu entwickeln

Kastrierte männliche Hunde können keinen Hodenkrebs bekommen und haben ein viel geringeres Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken.

Kastrierte Männer streifen auch weniger und haben ein milderes Verhalten oder weniger Aggression als nicht kastrierte Gleichaltrige.

 

 

Was ist die Schwachstelle auf dem Kopf des Chihuahua?

Alle Chihuahua haben eine Schwäche oder Fontanel auf dem Kopf. Es ist eine kleine Öffnung, die ihre Köpfe zerbrechlicher macht, wenn sie verletzt werden als andere Rassen. Dieser Bereich wird medizinisch als „Molera“ bezeichnet. Die Molera macht sie weniger ideal für Familien mit kleinen Kindern, da kleine Kinder versehentlich mit einem so kleinen, zerbrechlichen Hund zu rau spielen können.

Schau dir deinen Wohnraum an. Ihr Wohnraum ist eine besondere Überlegung, bevor Sie diesen Typ bekommen. Es gibt Rassen, die viel Platz zum Spielen und Herumlaufen benötigen. Wenn Sie in einer kleinen Wohnung mit begrenztem Platz leben, sollten Sie einen kleineren Hund wählen. Ein Mops würde tun, da er keinen großen Platz zum Herumlaufen benötigt. Darüber hinaus bellt der Hund selten und wird Ihre Nachbarn daher nicht sonderlich stören.

Warum brauchst du einen Hund? Verschiedene Leute bekommen aus verschiedenen Gründen ein Bowwow. Möglicherweise benötigen Sie einen treuen Hund als Begleiter, einen hilfreichen Hund aufgrund einer Behinderung oder einen Flohbeutel zur Sicherheit. Daher spielt der Zweck, einen Hund zu bekommen, eine wichtige Rolle bei der Identifizierung der richtigen Rasse. Labradors sind lustig, verspielt und intelligent und machen deshalb gute Freunde. Auf der anderen Seite sind Dobermänner und Deutsche Schäferhunde aggressive Rassen. Diese eignen sich hervorragend für Ihre Sicherheit zu Hause.

Passen Sie den Lebensstil an. Es ist wichtig, dass Sie sich Ihren Lebensstil ansehen, bevor Sie einen besten Freund finden. Wenn Sie beispielsweise in einer städtischen Wohnung wohnen, sollten Sie Jagdhunde vermeiden, da Sie nicht genügend Platz haben, um sich zu bewegen und herumzuspielen. Eine Rasse wie Border Collie eignet sich nicht für solche Umgebungen. Wählen Sie daher eine Rasse, die zu Ihrem Lebensstil passt.

Berücksichtigen Sie die Pflegebedürfnisse. Einige Rassen wie der Standardpudel erfordern viel Pflege. Wenn Sie keine Zeit für solche regelmäßigen Aufgaben haben, denken Sie daran, eine Rasse zu finden, die weniger Pflege erfordert. In einer solchen Situation treffen kurzhaarige Schwanzwetten eine gute Wahl.

Egal, ob Sie einen guten Freund, einen Begleiter oder einen Beschützer suchen, Sie müssen Ihre Optionen sorgfältig durcharbeiten. Wenn Sie genügend Informationen über verschiedene Hunderassen erhalten, können Sie die richtige Entscheidung treffen.

Wie pflegen Sie Ihren Hund zu Hause?

Möchten Sie, dass Ihr Hund oder Welpe schön aussieht und dass die Leute Sie anstarren, wenn Sie mit Ihrem Hund unterwegs sind? Sie können dies tun, ohne Ihr Haustier in den Salon zu bringen. Außerdem müssen Sie nicht auf Ihre Termine warten. Es mag schwierig klingen, dies zu Hause zu tun, aber wir sind sicher, dass Sie nach Durchsicht dieses Artikels das Vertrauen haben werden, Ihren Hund zu Hause zu pflegen. Lassen Sie uns nun nacheinander Tipps für die Hundepflege besprechen.

Haare bürsten

Unabhängig davon, ob Ihr Hund lange oder kurze Haare hat, ist das Bürsten mindestens einmal am Tag sehr wichtig. Dies reinigt alle Schmutzpartikel von der Haut und pflegt das Fell. Eine Sache, die Sie vor dem Bürsten des Fells Ihres Hundes beachten sollten, ist die Verwendung der entsprechenden Bürste, wenn Ihr Hund dicke Haare hat. Gummibürste hilft nicht. Ebenso können Sie für glatte Haare keine glatte Bürste verwenden.

Zähne putzen

Es ist üblich, die Zähne von Hunden nur dann putzen zu lassen, wenn Sie sie in den Salon bringen. Genau wie beim Menschen sollten auch die Zähne mindestens einmal am Tag gereinigt werden, da sie den ganzen Tag über den Mund benutzt haben. In diesem Zusammenhang müssen Sie sicherstellen, dass Sie Hundezahnpasta verwenden, die speziell für Hunde entwickelt wurde. Verwenden Sie für ein angenehmes Erlebnis eine Zahnbürste für Kinder.

Badekörper

Ihr Hund sollte nicht nur gut aussehen, sondern auch gut riechen. Wenn dies bei Ihnen nicht der Fall ist, nehmen Sie ihnen nicht regelmäßig ein Bad. Im Allgemeinen denken die Leute, dass das Bürsten des Fells mit einem Kamm ausreicht, um den Hund sauber zu halten, aber im Idealfall sollten Sie beides tun. Verwenden Sie beim Baden Ihres Welpen mit Wattebällchen ein Shampoo, das speziell für Hunde entwickelt wurde, anstatt Ihr persönliches Shampoo.

 

 

Nägel schneiden

Die Nägel eines Hundes wachsen tendenziell schneller als Ihre Nägel. Das Wachstum von Hundenägeln kann von Rasse zu Rasse variieren. Wir sind sicher, dass niemand gerne Nägel schneidet, aber es ist wichtig für die Gesundheit Ihres Welpen. Größere Nägel eines Hundes können jeden verletzen. Nehmen Sie sich daher einmal im Monat Zeit, um diese wichtige Aktivität auszuführen. Die beste Vorgehensweise könnte darin bestehen, die Nägel Ihres Hundes zu kürzen, wenn Sie für Ihren eigenen Nagelschnitt sitzen.

Haare schneiden

Dies ist eine der einfachsten Aufgaben bei der Pflege Ihres Hundes, muss jedoch sicher durchgeführt werden. Haarschneider eines Trimmers und einer Schere haben scharfe Kanten und können Ihren Welpen verletzen. Wenn dies für Sie schwieriger wird, bringen Sie Ihren Welpen besser in einen Salon.

Gesicht waschen

Einige Hunde haben Falten auf der Haut, die Hautfalten bilden, in denen die Feuchtigkeit länger bleiben kann. Wenn dies vernachlässigt wird, kann es bei Ihrem Hund zu Infektionen und Bakterien kommen. Versuchen Sie daher, das Gesicht Ihres Hundes häufiger zu waschen, insbesondere an heißen Sommertagen.

Ohren & Augen reinigen

Holen Sie sich jetzt einen Hundeohrreiniger, wenn Sie keinen haben. Die schwereren Ohren müssen häufiger gereinigt werden. Verwenden Sie für die Augen ein warmes Tuch, um die Augen Ihres Hundes zu entfernen. Wenn Sie sehen, dass seine Augen rot werden, empfehlen wir Ihnen, ihn zum Tierarzt zu bringen.

Vorteile der Verwendung eines Haustiertrockners

Sie können aus den oben aufgeführten Methoden wählen, um Ihr Haustier zu Hause zu pflegen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, einen Haustiertrockner auszuprobieren. Im Folgenden sind einige der Vorteile aufgeführt, die diese Geräte bieten.

• Bond

Wenn Sie Ihre Haustiere selbst pflegen, können Sie eine stärkere Liebesbeziehung zwischen Ihnen und Ihrem Tier herstellen. Infolgedessen bleiben Sie und Ihr Haustier glücklich, was gut für Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihres Mitmenschen ist.

• Reduziert Stress

Im Gegensatz zu Haartrocknern verursachen Hundetrockner nicht viel Lärm. Daher hat Ihr Hund keine Angst, während Sie ihn pflegen.

• Effizienz

Die vom Trockner abgegebene Luft ist nicht übermäßig heiß, da Sie diese Geräte mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten betreiben können. So hat Ihre Katze nach der Pflege kein Problem mit losen Haaren.

• Spart Zeit und Geld

Ein Haustiertrockner kann Ihnen viel Zeit und Geld sparen, da Sie Ihre pelzige Kreatur nicht zu einem Fachmann bringen müssen. Es fallen keine Reisekosten oder Pflegegebühren an, die Sie bezahlen müssen.

Hundetrockner sind die beste Alternative

Schauen wir uns nun die Schritte an, die Sie möglicherweise ausführen möchten, um Ihr Tier zu Hause zu trocknen. Wenn Sie diese Schritte ausführen, können Sie häufige Fehler beim Pflegen vermeiden.

• Zwischen Ihnen und Ihrem Haustier sollte ein sicherer Abstand bestehen

• Trocknen Sie Ihr Tierhaar leicht mit einem Handtuch
• Stellen Sie Ihren Trockner auf niedrige Geschwindigkeit ein und erhöhen Sie die Geschwindigkeit schrittweise weiter
• Es gibt keinen Grund, aggressiv zu sein, während Sie Ihre Tierhaare pflegen
• Bieten Sie Ihrem Haustier als positive Verstärkung am Ende einer Pflege etwas an

Katzeninformationen, die Sie kennen sollten

Hauskatzen sind sehr unabhängig und intelligent. Sie tun etwas nur, wenn sie es tun wollen. Sie zögern nicht, alles zu fordern, was sie sich wünschen, von Spiel, Essen oder sogar sich selbst überlassen zu sein.

Katzen kommen mit diversifizierten Persönlichkeiten. Einige miauten die meiste Zeit, während die andere ruhig bleibt. Ebenso sind einige ziemlich pingelig und wählerisch in Bezug auf ihr Essen, während andere fast jedes Lebensmittel essen und die Aufmerksamkeit aller um sie herum benötigen. Viele sind Einzelgänger, aber einige möchten auf Ihrem Schoß sitzen und lieben es, körperlich festgehalten zu werden.

Wenn es Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte, reibt sich eine Katze an den Beinen des Meisters, miaut ununterbrochen oder folgt Ihnen herum. Nicht wenige Katzen erwecken den Eindruck, aufmerksam auf das zu sein, was um sie herum geschieht – zuzuhören und zuzusehen, als ob sie das alles verstehen. Es ist bekannt, dass einige Katzen im Freien einen Blick auf beide Straßenseiten werfen, bevor sie diese überqueren.

Amüsante Fakten über Katzen

Es gibt über 500 Millionen domestizierte und ausgebildete Katzen auf der ganzen Welt.
Menschen betrachten Katzen als eines der beliebtesten Haustiere auf der ganzen Welt. Tatsächlich haben mehr Menschen Katzen und Kätzchen als Hunde und Welpen.
Es gibt weltweit 40 Katzenrassen, die dem Menschen bekannt sind.

 

 

Katzen sind seit etwa 10.000 Jahren eng mit Menschen verbunden.
Sie haben flexible Körper und Zähne, um Ratten, Mäuse und kleinere Tiere zu jagen.
Um Energie zu sparen, schlafen sie täglich 13 bis 16 Stunden, was durchschnittlich 70% der Zeit entspricht.
Ein Kätzchen ist eine junge Katze, ein Kater ist eine männliche Katze und ein Molly oder eine Königin ist eine weibliche Katze. Ein Pulver ist eine Gruppe von Katzen.
Aufzeichnungen zeigen, dass die schwerste Hauskatze 46 Pfund und 15,2 Unzen oder 21,297 Kilogramm wiegt. Normalerweise wiegen Hauskatzen 8 Pfund und 13 Unzen oder 4 Kilogramm bis 11 Pfund oder 5 Kilogramm.
Katzen haben einen starken Geruchssinn, der vierzehnmal stärker ist als der von Menschen. Ihre Sicht ist nachts sehr kraftvoll, da sie Licht in einer Höhe sehen können, die sechsmal geringer ist als das, was wir sehen müssen.
Da sie nicht direkt unter ihrer Nase sehen können, können sie keine winzigen Lebensmittelstücke auf dem Boden finden.
Die Mehrheit der Katzen hat keine Wimpern.
Ihre Schwangerschaft dauert 58 bis 65 Tage.
Domestizierte Katzen jagen gern Spielzeug und spielen Kämpfe, wodurch sie nicht nur etwas über das Kämpfen lernen, sondern auch über die Jagd.
Um sie sauber zu halten, machen sie es sich zur Gewohnheit, ihre Mäntel zu lecken.
Obwohl alle Kätzchen mit blauen Augen geboren werden, ist es normal, dass sich der Farbton nach 12 Wochen ändert.

Der katzenartige Körper und das Verhalten

Neben einer endlosen Kombination von Kreuzungen gibt es in Australien etwa 48 identifizierte Rassen und Stammbäume von Katzen, so dass diese Katzen auf erstaunlich unterschiedliche Weise aussehen und sich so verhalten. Trotzdem gibt es bei allen Katzensorten einige erstaunliche körperliche Merkmale.
Es ist bekannt, dass Katzen 30 und Hunde 42 sehr scharfe Zähne haben.
Tapetum lucidum ist eine Gewebeschicht in den Augen von Katzen, die in der Lage ist, in die Augen einfallendes Licht zu reflektieren und zu vergrößern, wodurch sie schärfer sehen als Menschen, sodass sie bei weniger Licht sechsmal besser sehen können. Sowohl Katzen als auch Hunde haben ein transparentes oder durchscheinendes drittes Augenlid, das als Niktitationsmembran bezeichnet wird und sich schließt, um das Auge zu schützen und zu befeuchten.
Während menschliche Ohren nur zwölf Muskeln haben, sind Katzen mit 32 davon gesegnet. Dies ermöglicht es ihnen, den genauen Ort ihrer Beute wie Mäuse und das Geräusch des Öffnens einer Katzenfutterdose zu erfassen. Eine Katze kann sowohl niedrigere als auch höhere Schallfrequenzen hören als Menschen. Ihre Ohren helfen ihnen auch, sich auszubalancieren und wieder auf die Beine zu kommen, auch wenn sie hinfallen – so wurde der Satz „Katzen landen immer auf ihren Füßen“ entwickelt.
Katzen bleiben die meiste Zeit mit Pfoten zurück.
Katzen kümmern sich mehr um die Textur und den Geruch des Futters als um seinen Geschmack und können sich manchmal wirklich um den Geruch kümmern. Das Lecken einer Katze kann mit dem Reiben von rauem Sandpapier auf Ihrer Haut verglichen werden. Dies liegt daran, dass die Zunge einer Katze eine dünne Decke aus winzigen Dornen wie Widerhaken hat, die nach hinten zeigen. Diese Abdeckung führt ihr Essen zum hinteren Teil ihres Mundes. Diese grobe Oberfläche der Zunge einer Katze hilft auch, schnell Wasser aufzunehmen
Katzen können ihre Krallen zurückziehen. Dies hat den Vorteil, dass sie scharf bleiben und beim Klettern Halt bieten. und sie sind auch als wirksame Waffe. Die Art und Weise, wie Katzen kommunizieren, besteht darin, sich an uns zu reiben. Die Pfoten und Wangen von Katzen enthalten Duftdrüsen, und dieser Duft wird weitergegeben, wenn sie auf einer vertikalen Oberfläche reiben.
Katzenminze oder Katzenminze ist ein Kraut, und 75% der Katzen reagieren genetisch empfindlich darauf. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze auf dem Boden rollt oder sich dreht, sich das Gesicht reibt oder überall sabbert, ist sie auf der Katzenminze.

Nass- oder Trockenfutter sollte Ihre Katze essen?

Während ich einen anderen Beitrag recherchierte, an dem ich arbeite, sah ich einen Artikel darüber, wie trockenes Knabbern eine bessere Futteralternative zu nassem Katzenfutter ist, da es leicht in loser Schüttung gekauft werden kann und weniger Unordnung macht, wenn Katzen es essen. Ich war verrückt, nachdem ich das gelesen hatte! Es ist absolut unverantwortlich, diese Behauptungen aufzustellen, insbesondere angesichts der Leichtigkeit, mit der es für den Eigentümer und noch schlimmer ist, dass es natürlicher ist.

Cat Kibble wurde als Katzenversion von Dog Kibble entwickelt. Daran ist nichts Natürliches. Katzen sind obligate Fleischfresser, was bedeutet, dass ihr Körper nur Fleisch metabolisieren kann. Ihr Körper kann alle lebenswichtigen Nährstoffe produzieren, die er benötigt, um aus Fleisch zu gedeihen. Ihre Zähne sind so konstruiert, dass sie Fleisch zerreißen und nicht auf Knabbereien mahlen. Interessante Tatsache: Katzen kauen nicht von Natur aus.

Warum war ich so wütend? Es war nicht so, dass sein Artikel falsch war, es war so, dass er Menschen von gesundem Katzenfutter zu einem weniger guten führte. Um nicht zu sagen, dass das Füttern von Knabbereien ungesund ist! Außer dass es nicht mit Nassfutter gefüttert werden kann. Das Problem liegt in der Abstammung der Katze.

Wildkatzen leben in Wüsten und können Wasser gut genug sparen, um wenig Durst zu haben. Dies bedeutet, dass Wildkatzen ihre Zeit mit Jagen und Schlafen verbringen können, anstatt wertvolle Energie für die Suche nach knappen Wasserquellen zu verschwenden. Diese durstige Fahrt wurde in der Hauskatze aufrechterhalten.

 

 

Hauptgründe für den Wechsel

Warum trocken gehen, gibt es eigentlich viele Gründe. Viele Katzenbesitzer bevorzugen es gegenüber der nassen Sorte, da es keine Unordnung gibt, was es zu einer einfachen Lösung macht, die auch in großen Mengen gekauft werden kann. Wenn Sie in großen Mengen kaufen, erhalten Sie bessere Angebote, und das ist gut so, denn Sie kaufen natürlich Futter für das Leben Ihrer Katze. Natürlich sagen wir nicht, dass wir durch den Kauf von minderwertigem Futter Abstriche machen sollten, im Gegenteil, da alle der besten Trockenfuttermarken in preiswerten Größen erhältlich sind. Und wenn Sie in großen Mengen einkaufen, müssen Sie nicht so oft einkaufen, was weniger Wartezeiten in der Schlange und im Verkehr bedeutet. Glücklicherweise können Verbraucher heutzutage ihre Ersparnisse durch Online-Einkäufe steigern und müssen nicht einmal den Komfort Ihres Zuhauses verlassen, um Ihr Kätzchen richtig zu ernähren.

Aromen, Aromen, Aromen

Trockenfutter gibt es in Geschmacksrichtungen, die Katzen lieben. Selbst wenn Sie einen wählerischen Esser in den Händen haben, ist es nicht schwer, etwas zu finden, nach dem Sie sich sehnen können. Geflügel, Rind, Lamm und mehr sind typische Optionen, die Sie fast überall finden können. Es stehen auch unzählige Geschmackskombinationen zur Auswahl. Alles, was Sie tun müssen, ist ein wenig zu testen, um zu sehen, was Ihrem Haustier am besten gefällt.

Ein bisschen natürlicher

Heute bieten Hersteller Optionen an, die jede Ihrer Katzen größer und wilder machen würden. Wildaromen wie Wild, Ente und Lachs erobern den Markt im Sturm. Viele der Unternehmen, die diese Produkte anbieten, haben auch die gleichen Optionen wie getreidefreies Katzenfutter, das bei Tierbesitzern schnell sehr beliebt wird, da es viel Eiweiß enthält und nicht die Körner enthält, die Katzen als Raubtiere zum Fressen entwickelt haben natürliche Ernährung. Dieser Trend zur Rückkehr in die Natur wird nicht so schnell aufhören und es lohnt sich, ihn zu prüfen und in ihn zu investieren.

Spezielle Diäten für spezielle Haustiere

Viele Besitzer haben Katzen, die ihre eigene spezielle Ernährung benötigen, und trockenes Katzenfutter kann sie alle aufnehmen. Ob Sie ein Kätzchen, eine untergewichtige Katze oder eine Katze haben, die ein wenig mollig ist, die Möglichkeiten sind reichlich. Es gibt sogar Trockenfutter, das Katzen hilft, mit zu vielen Furballs zu husten. Und vergessen Sie auch nicht ältere Haustiere, die möglicherweise mehr Ballaststoffe und Kalzium benötigen.

Es ist nicht schwer zu erkennen, dass trockenes Katzenfutter eine viel einfachere Lösung für die Ernährungsbedürfnisse Ihrer Katze ist, unabhängig davon, um was es sich handelt. Ohne stinkendes, unordentliches oder schnell abfließendes Nassfutter ist es für den Besitzer viel einfacher, mit dem täglichen Leben umzugehen. Vergessen Sie jedoch nicht, die besten Angebote in loser Schüttung zu kaufen, damit Ihr Geldbeutel so voll wie möglich bleibt, während sich Ihr Haustier von gesunden Nahrungsmitteln ernährt.